1. Relegationsspiel: SpVgg – TSV Stein/Boll II 3:2 n.V.

Historische Binsdorfer. Wahnsinn was für ein Kampf. Die Schieber-Elf sichert sich durch eine unglaubliche Leistung das erste Aufstiegsendspiel.

Vor einer atemberaubenden Kulisse in Heiligenzimmern gingen unsere Jungs, dieses mal in Grün, von Anfang an konzentriert ans Werk. Leider wurden mehrfach die besten Chancen vergeben, nebenbei lies man den Gegner aus Stein nicht ins Spiel kommen. Nach 28 Minuten zappelte der Ball dann endlich im Netz. Verteidiger Jonathan Pauli stand nach einer Ecke goldrichtig und nickte zur verdienten Führung ein. Im Anschluss lies man aber den Gegner ins Spiel kommen und diese nutzten die erste Chance für den Ausgleich (31. Minute). Im Anschluss gestaltete sich das Spiel offener, jedoch konnte keine Mannschaft mehr ihre Chancen in Tore ummünzen. Mit dem 1:1 ging es dann in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte die Elf von Coach Chris Schieber das Geschehen weitestgehend im Griff. Stein konnte nur durch ihre Standardsituationen Gefahr ausstrahlen. In der 60. Minute dann zwang Cüneyt „Günther“ Arslan den gegnerischen Verteidiger zu einem Eigentor – 2:1. Nun lief dem Gegner die Zeit davon und sie warfen alles nach vorne. Dies gab den Jungs vom Reutewasen viel Raum für Konter, doch beste Chancen blieben ungenutzt. Das sollte sich rächen, denn in der 90. Minute sah das Schiedsrichtergespann den Ball hinter der Linie und somit das 2:2. Es ging also in die Verlängerung.

Nun musste der Wille entscheiden, denn beide Teams hatten sich 90 Minuten lang aufgerieben und den Zuschauern ein Spektakel geboten. In Minute 94 wurde Schieber unfair vom letzten Mann gestoppt und Stein spielte fortan in Unterzahl. Diesen zusätzlichen Platz wusste Timo „TS16“ Scherer zu nutzen und schloss erfolgreich ab zum 3:2 (98. Minute). Wieder drückte Stein nun auf den Ausgleich, doch nach einer weiteren Roten Karte (118. Minuten) gegen sie, war die Messe gelesen und Binsdorf durfte diesen historischen Sieg zusammen mit den Fans feiern.

Der Dank gilt den zahlreichen Mitgereisten Fans die uns, als uns die Kräfte schwanden, nochmals als 12. Mann hervorragend unterstützten. Am kommenden Sonntag, 16.06.19 geht es dann nach Zillhausen, wo uns um 17 Uhr der FV RW Ebingen 2 erwartet. In diesem Spiel wird der erste Aufsteiger ermittelt. Also seid dabei, wenn es darum geht Binsdorfer Geschichte zu schreiben nach dem Motto „Finis coronat opus – Das Ende krönt das Werk“.

Kreisliga A WIR KOMMEN!


Nach der bitteren 6:5 Niederlage n. E. vom Freitag, gegen die TSG Margrethausen 1906 e.V. gab es heute trotzdem gute Nachrichten für unseren Verein. Durch den 5:4 Sieg des TSV Trillfingen n. E. über Oberzell und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga, zieht unsere Spvgg, durch deren Sieg vor einer Woche gegen die SGM Stein/Boll nach und darf nächstes Jahr in der höheren Spielklasse an den Start gehen! Herzlichen Dank für die Schützenhilfe TSV Trillfingen 1921 e.V. 💪

Dankeschön an die Fans!

Hiermit möchten wir die Gelegenheit nutzen und unseren Fans ein DICKES DANKESCHÖN aussprechen. Ihr habt unser Team in allen drei Relegationsspielen und über die gesamte Saison unfassbar unterstützt und getragen. Um diese spannende Saison gebührend zu feiern, möchten wir alle Fans und Mitglieder am Samstag, 29.06.19 zu unserem Rundenabschluss auf den Reutewasen einladen. Es wird ausreichend für Speis und Trank gesorgt sein. Wir starten um 17 Uhr und freuen uns auf Euch!

SpVgg – Rangendingen II 1:1

Für die Römer aus Binsdorf muss dieses Spiel sich anfühlen wie die Niederlage im Teutoburger Wald. In einem Spiel das von der starken Sonne (Hitze) dominiert wurde fand die Schieber-Elf keinen Weg gegen aufopferungsvolle Gastgeber.

Von Anfang an präsentierte sich unsere Elf vom Reutewasen nicht wie eine Siegermannschaft die um jeden Preis aufsteigen will, sondern eher wie ein Schwarm Mücken die hilflos in der Hitze umherschwirrten. Klare Aktionen oder große Chancen waren nicht zu sehen im Spiel der Binsdorfer. Immer wieder schlichen sich Passfehler, Stellungsfehler und Absprachefehler ein und es fand faktisch kein Spiel der Jungs in Rot statt. Mit einem trostlosen 0:0 ging es in die Pause.

In Hälfte zwei erwachte die Mannschaft, es schien als habe Coach Chris Schieber seine Jungs wachrütteln können. In Minute 55 erzielte Goalgetter Timo „TS16“ Scherer das 1:0. Leider verpasste man im Anschluss die wenigen sich gebenden Chancen zu nutzen. So musste man dann, passend zum Spielverlauf, das 1:1 einschenken lassen (Minute 63). Im weiteren Spielverlauf bäumten sich die Jungs vom Reutewasen nochmals auf, doch mehr als ein „ausreichender“ Einsatz jedes einzelnen Spielers sollte nicht drin sein an diesem Sonntag. Kurz vor Schluss wäre das Glück doch noch hold gewesen (enge Elfmeterentscheidung?), jedoch wurde es zu wenig erzwungen und Fortuna stand auf der Seite der Gastgeber. Darum endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

Es bleibt nur zu sagen, dass die Mannschaft alles versuchen wird, um die letzte kleine Chance auf die Meisterschaft zu nutzen im letzten Saisonspiel kommenden Samstag, 08.06.2019 um 17:00 Uhr auf dem Reutewasen. Gegner wird der SV Dotternhausen 2 sein. Und auch wenn die Chance sehr klein ist möchte die Mannschaft nochmals für die Fans ein Feuerwerk auf dem Platz zünden, dafür dass man sich in dieser Saison immer auf den 12. Mann verlassen konnte.

Sollte es (wie erwartet) dazu kommen, dass das Team in die (historische) Relegation gehen muss, um den Aufstieg zu realisieren, bittet das Team und der Verein auf zahlreiche Unterstützungen in diesen Finalspielen, getreu dem römischen Vers: „Finis coronat opus – Das Ende krönt das Werk“. Es ist ein einmaliges Ereignis für das Team, den Verein und unseren Ort, denn wann hat man schonmal die greifbare Chance gehabt den Erfolg des Aufstiegs zu genießen? Also feuert uns auch in diesen Spielen zahlreich an wie die ganze Saison über! Die Mannschaft freut sich in diesen kommenden Spielen auf ihren starken 12. Mann!

Die Spiele werden an folgenden Terminen ausgetragen, näheres wird noch folgen:

Relegationstermine:

Dienstag, 11.06.19 18:30 (Ort unbekannt)

Sonntag, 16.6.19 17:00 (Ort unbekannt)

Freitag, 21.06.19 18:30/ Samstag 22.06.19 17:00 (Ort unbekannt)

GAUDI OLYMPIADE 2019


Riesengaudi angesagt – ein Tag voller Spaß, Spannung und Gemeinschaft!

Am Samstag, den 13. Juli 2019 veranstalten wir unsere erste Gaudi Olympiade auf dem Sportgelände Reutewasen.

Hier schnell die Hard Facts:

  • Olympiade mit verschiedenen Geschicklichkeits- und Wissenspielen, z.B.  Torwandschießen, Staffellauf, Bierdeckelweitwurf oder Quizze
  • Für Firmen, Vereine, Familien & Freunde
  • Teilnehmer pro Mannschaft: 5 Personen
  • Verschiedene Sachpreise für die drei ersten Mannschaften
  • Trostpreise für alle anderen
  • Startgeld pro Mannschaft: 10,-
  • Anmeldungen bei Ludwig Englert (01511/8885912) oder jedem Ausschussmitglieder
  • Anmeldeschluss: 06.07.2019

Für Essen und Trinken ist natürlich bestens gesorgt!

Diese Spiele werden gespielt:

GAUDI OLYMPIADE 2019 weiterlesen

SpVgg – TSV Frommern II 5:0


„Dies diem socet“ – Ein Tag lehrt den anderen. Nach diesem sehr lehrreichen Tag vergangenen Sonntag gegen Haigerloch und einer noch intensiveren Trainingswoche zog man die Lehren aus diesem Spiel und setzte sich souverän gegen den Tabellenvierten aus Frommern mit 5:0 durch. Die Römer sind wieder voll in Fahrt. Schritt 7 von 9!

Wie im letzten Bericht schon angekündigt wollte sich die Schieber-Elf nach dem vergangenen Spieltag wieder rehabilitieren und den Zuschauern, vor allem daheim, etwas bieten. Bis in die Haarspitzen motiviert sollte die Tabellenspitze verteidigt werden. Von Anfang an bissen sich unsere Jungs in Rot vorne fest, leider verpasste man es das Tor zu machen. Doch nach 16 Minuten konnte Goalgetter Timo „TS16“ Scherer den Knoten lösen und traf zum 1:0. In Folge des Treffers verlor man ein wenig den Anschluss und lies Frommern ins Spiel kommen. Allerdings bot der Tabellenvierte eine durchschnittliche Leistung, weshalb das Spiel Mitte der ersten Hälfte auch sehr zerfahren war. Gegen Ende fanden die Jungs vom Reutewasen dann wieder zu ihrem Spiel und erhöhten nach einer Ecke durch Chris „Big King“ Schieber auf 2:0 (38. Minute). Dies war auch der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei zeigte die Schieber- Elf weiterhin warum sie an die Tabellenspitze gehören und erhöhten nach 54 Minuten, abermals durch Timo „TS16“ Scherer, auf 3:0. Durch einige Wechsel verlor daraufhin das Binsdorfer Spiel an Fluss und so kam auch der Gegner zu der ein oder anderen, jedoch kaum nennenswerten, Chance. Den Deckel drauf machte der MVP Timo „TS16“ Scherer nach 70 Minuten mit seinem dritten(!) Tor an diesem Tag zum verdienten 4:0. Fünf Minuten vor Schluss belohnte sich Alex „the suture“ Pfeffer mit dem Treffer zum 5:0 Endstand.

Das Tagesziel wurde erreicht und man konnte dem direkten Konkurrenten aus Isingen Hausaufgaben mitgeben für die kommenden Spiele. Der Dank gilt auch dieses mal wieder den zahlreichen Zuschauern, die es sich trotz den bescheidenen Wetterverhältnissen nicht nehmen liesen uns lautstark als 12. Mann zu unterstützen. Kommenden Sonntag, 26.05.2019, hat die SpVgg spielfrei.