SpVgg- SGM Erzingen II 6-1


Die Jungs vom Reutewasen schwimmen weiter auf der Erfolgswelle und verteidigen Platz 1 im Fernduell gegen den Tabellenletzten aus Erzingen letztendlich souverän. Schritt 3 von 9!

Vergangen Dienstag bekam es die Schieber- Elf zu Hause gegen die SGM aus Erzingen zu tun. Ganz  klar musste hier ein Sieg her, wenn der Tabellenletzte zu Gast ist. Aber die Jungs in Rot waren gewarnt, denn Erzingen hatte zuletzt dem TSV Fromern einen Punkt klauen können. Man war also gewarnt.

So legten die Reutewasenjungs zielstrebig los und Timo Scherer belohnte sich schon nach 7 Minuten mit dem 1:0. In Folge vergab man die ein oder andere Möglichkeit, ehe Kapitän Alex Pfeffer auf 2:0 erhöhen konnte (23. Minute). Der folgende Spielverlauf wurde so von der Nummer 6 so zitiert: Wir stellten das Fußball spielen ein und ein 50 Jähriger hat uns dann nusstrocken einen reingeschenkt. (2:1 31. Minute). Nun verlor Binsdorf ein wenig den Faden im Spiel doch mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit durch Cüneyt „Günther“ Arslan und Anton „F.J. Done“ Proschkin wurden die weichen auf Sieg gestellt – 4:1 zur Halbzeit.In Halbzeit zwei machten dann Kapitän Alex Pfeffer per Elfmeter den Deckel drauf (5:1 48. Minute).Den Schlusspunkt setzte abermals Goalgetter Timo Scherer in Minute 75 mit dem verdienten 6:1.

Alles in allem ein in dieser Höhe verdienter Sieg unserer Jungs. Jedoch sollte man sich gerade in Halbzeit eins gehörig steigern, wenn man die kommenden „heißen“ Spiele ähnlich erfolgreich gestalten will!

Der kommende Gegner wird am 28.04.2019 die SGM Gruol II sein. Anpfiff ist um 13 Uhr in Gruol. Hierbei benötigen wieder unseren starken 12. Mann, der uns auch wieder in diesem Spiel großartig unterstützt hat.

SpVgg – TSV Geislingen II 9:1


Historisches Binsdorf gewinnt das Derby gegen Geislingen deutlich und erobert sich vorerst den Platz an der Sonne. Schritt 2 von 9 ist getätigt.

Derbyzeit in Geislingen. Unsere Jungs in Rot mussten nach Geislingen um dort der zweiten Mannschaft des TSVs entgegentreten. Zum ersten Mal in der langen Binsdorfer Historie trat man offiziell 9 gegen 9, im sogenannten Flex-Modell, an (inoffiziell spielte dies die Schieber-Elf schon in der Hinrunde gegen Pamuk. Haigerloch). Da Derbys immer so eine Sache sind, gingen unsere Jungs mit dem nötigen Respekt und dem nötigen Willen in dieses Spiel. Von Anfang an sah man deshalb eine deutliche Überlegenheit auf dem ungewohnten, zudem verkürzten, Kunstrasenplatz. Schon in Minute 7 sorgte Samed Ajdinovic, nach einem Torwartfehler, für das 1:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Julian Pauli auf 2:0. Im weiteren Verlauf verpasste es Binsdorf die (teils deutlichen!) Chancen zu nutzen und zu erhöhen. Da das „Einfach die Kugel im Tor unterbringen“ bis dato nicht klappte, wiederholte (der gelernte Verteidiger) Julian Pauli seinen Sonntagsschuss aus der Woche davor (Zitat: Die Stürmer sollten mal Cornflakes vor dem Spiel essen, so wie ich.) und netzte zum 3:0 (42. Minute). Dies war auch der Halbzeitstand.

Halbzeit zwei begann damit, dass Kapitän Alex Pfeffer auf 4:0 erhöhte und die SpVgg damit nach 48 Minuten an die Spitze der Tabelle beförderte. In Minute 53 nutze Cüneyt „Günther“ Arslan seinen Platz und vollstreckte zum 5:0. Das halbe Duzend voll, machte Samed Ajdinovic (3. Tor im 2. Spiel!), passend dazu, mit einem Schuss in den Winkel. Das 7:0 und 8:0 machte Kapitän Alex Pfeffer, der zuerst per Kopf, dann per Fuß traf (KQ 1 von (gefühlt)14, FQ 2 von 2). Den Treffer zum 9:0, von Anton „F. J. Done“ Proschkin, vereitelte die Geislinger Abwehr unglücklich, indem ein abgefälschter Schuss als Eigentor gewertet wurde. Passend zum bevorstehenden Osterfest fing man sich noch kurz vor Schluss ein Ei zum 9:1 Endstand. Der Sieg geht in dieser Höhe völlig in Ordnung, allerdings darf sich der Binsdorfer Sturm in den nächsten Spielen für die gute Leistung auch mal mit einem Tor belohnen. Nun ist man Tabellenführer und die Jungs vom Reutewasen werden bis zum Schluss alles daran setzen diesen Platz zu verteidigen. Ebenfalls erfreulich ist, dass das ausgegebene Minimalziel Nichtabstieg erreicht wurde.

Kommenden Sonntag hat das Team und die Liga aufgrund von Ostern spielfrei. Der kommende Gegner wird am 28.04.2019 die SGM Gruol II sein. Anpfiff ist um 13 Uhr in Gruol. Hierbei benötigen wieder unseren starken 12. Mann, der uns auch wieder in Geislingen großartig unterstützt hat.

Das Team wünscht den Fans und dem gesamten Ort Binsdorf eine frohe, ruhige und gesegnete Osterzeit!

SpVgg – SG Weildorf/Bittelbronn II 5:1

Unsere Schieber-Elf mit einem deutlichen Heimsieg gegen die Zweitvertretung von Weildorf/Bittelbronn zum Rückrundenauftakt. Schritt 1 von 9.

Nach 8 Wochen Vorbereitung waren unsere Jungs in Rot heiß auf den Start der Restrunde. Coach Schieber wollte gleich im ersten Spiel ein Zeichen an die Konkurrenz senden. Und so legte die Elf um Kapitän Alex Pfeffer dann auch los. Schon nach elf Minuten zimmerte Julian Pauli den Ball links in den Winkel- Wunderschön und daher auch eine Wiedergutmachung für die Fans nachdem die letzten Heimspiele keine Augenweide waren – 1:0. Danach ging man leider fahrlässig mit den Chancen um und lies so den Gegner wieder ins Spiel kommen. Nachdem man ein (klein) wenig hinten zittern musste war es dann Goalgetter Timo „TS16“ Scherer, der unsere Farben mit 2:0 in Führung brachte (41. Minute). Danach war dann auch Halbzeit.

Da der Gast, gegen Ende der ersten Halbzeit, zunehmend sich mit „gesunder“ Härte Spielanteile verschafft hatte, mahnte Coach Chris Schieber sein Team möglichst bald den Deckel drauf zu machen. Gesagt getan, Timo Scherer (54. Minute) und Käptn Alex Pfeffer (57. Minute) entschieden das Spiel zugunsten der Hausherren – 4:0. Durch einige Wechsel wurde der Spielfluss der Binsdorfer nun leider ein wenig unterbrochen, der Regeneinbruch half der Schönheit des Spiels in Folge dann auch nicht. In Minute 70 war es dann Neuzugang Samed „Sammy“ Ajdinovic, der einen Stellungsfehler des gegnerischen Keepers nutze und nusstrocken verwandelte – 5:0. Leider blieb es hinten nicht bei der Null, da Bittelbronn einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzte und per Elfmeter zum 5:1 Endstand kam.

Man merkt die Jungs vom Reutewasen sind heiß auf mehr. Doch es ist noch ein weiter Weg. Wenn man aber weiterhin mit einer solchen geschlossenen Mannschaftsleistung auftritt ist einiges Möglich. Auch war es ein weiterer Vorteil, dass man wieder einen starken 12. Mann im Rücken hatte. Dieser wird auch in der kommenden Zeit benötigt!

Kommenden Sonntag, 14.04.19, ist Derbyzeit, denn wir sind zu Gast beim TSV Geislingen II. Spielbeginn ist um 13 Uhr in Geislingen auf dem Kunstrasen. Zudem findet am Dienstag den 16. April um 18:30 Uhr das Heimspiel gegen die SGM Erzingen statt, da am Sonntag Ostern ist!

Die Mannschaft freut sich auf ihren starken 12. Mann!!

Rückrundenstart: Sonntag, 07. April um 15:00 Uhr

Kribbelt es schon? Nach mehreren Wochen Pause endlich wieder Kreisliga, endlich wieder die Spielvereinigung Binsdorf nach der tollen Hinrunde auf Platz 2. Am Sonntag, 07. April legen unsere Kicker vom Reutewasen gegen die SG Weildorf/Bittelbronn II los. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Binsdorf.