Alle Beiträge von Stefan Lenhart

SGM Haigerloch II – SpVgg Binsdorf 2:3

Erleichterung, Revanche geglückt!! – Vergangenes Wochenende kehrte unser Team, angefeuert von zahlreichen Fans, mit wichtigen drei Punkten aus Haigerloch zurück.

Die Devise für das Spiel war klar für die Schieber-Elf, bei einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten hätte man einen gute Ausgangsposition für die kommende Rückrunde. Von Anfang an liesen die Jungs in Rot auch das den Gegner auf dem Platz spüren. Zweikämpfe wurden gewonnen, der Heimmannschaft kaum Luft zum Atmen gelassen. So war es nicht verwunderlich, dass in Minute zwölf Cüneyt „Günther“ Arslan nur per Foul im Strafraum zu stoppen war. ​Capitano Alex Pfeffer ​verwandelte wie gewohnt sicher – 1:0. Leider verfielen unsere Jungs danach wieder in die übliche Lethargie und lies Haigerloch ins Spiel kommen. So musste man mit dem ersten Torschuss das 1:1hinnehmen (36. Minute) – Halbzeit.

In Halbzeit zwei bewies Coach Chris Schieber ein goldenes Händchen mit der Einwechslung von ​Pierre „Peter Birmingham“ Sumser (Assist) und Timo „Jong Walter“ Scherer (Tor) – 2:1 52. Minute. Leider konnte man auch diese Führung nicht über die Zeit bringen. Durch einen Abwehrfehler kassierte man nach knapp einer Stunde das 2:2 (63. Minute). Nun entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch beider Mannschaften. Doch in diesem Spiel kam der Fußballgott endlich aus Binsdorf!! In Minute 89. war es ​Coach Chris Schieber persönlich der den Ball mit purem Wille in das Netz donnerte – 3:2. Diese Führung konnte gehalten werden, sodass man am Ende der Sieger war.

Nutzt man in der kommenden Rückrunde seine Chancen besser aus und minimiert das teils fahrige Abwehrverhalten, kann man sicherlich nach oben schielen, dank der jetzt guten Ausgangslage. Doch das wird noch ordentliches Stück Arbeit.

Ganz besonders möchte sich die Mannschaft bei ihrem starken 12. Mann bedanken!! Der in der Vorrunde uns in jedem Spiel zahlreich und lautstark unterstützt hat. VIELEN DANK !

Kommendes Wochenende beginnt die Winterpause in der Liga, allerdings findet am Samstag, 24.11.2018, ​noch das Nachholspiel gegen die SGM Rangendingen II. ​Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

SV Dotternhausen II – SpVgg Binsdorf 1:1

Gerechte Punkteteilung – Vergangenen Sonntag war unserer Mannschaft zu Gast in Dotternhausen. In den letzten Spielen tat man sich gegen den Gegner immer schwer, auch der bisherige Saisonverlauf sprach für eine Partie auf Augenhöhe.

Von Anfang an neutralisierten sich beide Mannschaften, nennenswerte Toraktionen kamen nicht zu stande. Mitte der ersten Halbzeit näherte sich Binsdorf in Person von Coach Chris   Schieber langsam dem gegnerischen Tor. In Minute 28. überwand dann Cüneyt“Günther“Arslan den Torwart mit einem Distanzschuss – 1:0. Leider stellten unserer Jungs, wie schon häufig in dieser Saison nach einer Führung, das Fußball spielen ein. Nun drängten die Gastgeber immer deutlicher auf den Ausgleich. Dieser fiel dann auch noch quasi mit dem Halbzeitpfiff. Halbzeit – 1:1.

Halbzeit zwei gestaltete sich wesentlich offener, sodass beide Mannschaften gute Chancen hatten auf den Führungstreffer. Leider schaffte es die Schieber-Elf nicht den Ball im Tor unterzukriegen. So blieb das Spiel bis zum Schluss offen. In der 90. Minute durfte dann Michael Hauff zum zweiten Mal in dieser Woche jubeln, doch sein grandioses Freistoßtor von der Mittellinie zählte aufgrund von Abseits nicht, wer im Abseits gestanden hatte weiß der Schiedsrichter wohl heute noch nicht. Damit mussten sich unsere Jungs mit einem Punkt zufrieden geben. Glücklicherweise patzte auch die Konkurrenz aus Haigerloch und Isingen (Ein Dankeschön geht nach Geislingen), sodass die Jungs vom Reutewasen weiterhin alles in der eigenen Hand haben.

Kommenden Sonntag, 11.11.18, sind wir zu Gast in Haigerloch. In diesem Spitzenspiel wollen wir uns sicherlich nicht zum Narren machen und die schmerzhafte Heimniederlage vergessen machen.

Spielbeginn ist um 12:30 Uhr in Haigerloch.

 

Die Mannschaft freut sich auf ihren starken 12. Mann!

Vorschau SpVgg – SV Dotternhausen II

Da das vergangene Wochenende aufgrund von Schnee spielfrei war, hatten wir Zeit uns zu verschnaufen für das knackige Restprogramm.

Kommenden Sonntag, 04.11.2018, sind wir Gast beim SV Dotternhausen II. Da es auch hier um, für den weiteren Saisonverlauf, wichtige Punkte geht, freut sich die Mannschaft auf ihren starken 12. Mann, der sicherlich gebraucht wird gegen einen unangenehmen Gegner.

Spielbeginn ist um 14:30 auf dem Kunstrasenplatz in Dotternhausen (Richtung Plettenberg hoch).

TSV Frommern II – SpVgg 2:3

Das Spiel ist erst aus wenn der Schiedsrichter abpfeift – Diese Fussballweisheit konnten die Fans unserer Reutewasen-Jungs am Wochenende hautnah am Spielfeldrand miterleben. Einen Rückstand in einen vermeintlichen Sieg verwandeln, diesen dann herzuschenken, um am Ende doch drei Punkte mitzunehmen. Dieses Spiel bot einiges.

Durch die roten Karten aus dem vorangegangen Spiel (g. Pam. Haigerloch) ging unser Team stark ersatzgeschwächt in die Partie beim amtierenden Tabellenführer. Diese Verunsicherung war auf dem Platz spürbar. Auf ungewohntem Terrain (Kunstrasen) tat sich die Schieber-Elf schwer gegen die spielstarken Hausherren. Das paradoxe in Halbzeit eins war, dass zwar die Hausherren das Spiel machten, jedoch die SpVgg die deutlicheren Möglichkeiten hatten. Da diese jedoch nicht genutzt wurden, ging Frommern nach 36 Minuten in Führung – 0:1. Dies war auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause, in welcher deutliche Worte fielen, legten unsere Jungs in Rot einen Zahn zu und übernahmen nach und nach die Hoheit auf dem Platz. Als Frommern dann nach gut einer Stunde sich selbst dezimierte (Gelb-Rot), nutzte das Sturmduo Schieber/Schererdiesen zusätzlichen Platz, und Timo Scherer erzielte das 1:1 (61. Minute). Eine Viertelstunde später kam es zu einem Disput zwischen einem Binsdorfer und einem Frommerner Spieler, da letzterer schon verwarnt war durfte er im Anschluss früher duschen. Die Binsdorfer nutzen nun diese Überlegenheit, und erzielten endlich in der 81. Minute das überfällige 2:1, Spielertrainer Chris Schieber überwand mit einem abgefälschten Schuss den starken Frommerner Schlussmann. Doch aus der Not heraus drückte Frommern mit Mann und Maus nach vorne und erzielte in der 90.! Spielminute, aus stark abseitsverdächtigen Position, den 2:2 Ausgleich. Wieder unnötig Punkte verschenkt dachte sich wohl der ein oder andere am Spielfeldrand. Es sollte anderst kommen, denn mit der letzten Aktion fand Cüneyt *Günther* Arslan, den Joker Pierre *Birmingham* Sumser3:2 92. Minute!!!

Letzen Endes war es ein Sieg der Moral, den die Binsdorfer Jungs gerne mitnehmen. Doch will man weiter oben mitspielen, dürfen solche nervenaufreibende Spiele nicht die Regel werden!

Kommendes Wochenende hat unsere SpVgg spielfrei. Die nächste Partie findet am 28.10.2018 vor heimischer Kulisse statt. Gegner ist der SV Rangendingen II. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. An diesem Tag findet auch unser traditionelles Schlachtfest statt.

Die Mannschaft freut sich auf ihren starken 12. Mann!!

SpVgg Binsdorf – Pam. Haigerloch 4:2

Binsdorf zurück in der Erfolgsspur- Einen lange Zeit gefährdeten Heimsieg brachten unsere Jungs letzten Sonntag letztendlich sicher unter Dach und Fach.

Gegen die Gäste aus Haigerloch wollte man sich von Anfang an dominant präsentieren und schnell für Klarheit im Spiel sorgen, denn man hatte einen sehr unangenehmen Gegner als Heimaufgabe. Vor allem sollte man darauf achten sich nicht von der Hitzigkeit der Gäste mitreißen zu lassen. Doch leider wurden von Anfang an nicht das umgesetzt was man sich vorgenommen hatte, ein schlechtes Spiel der Schieber-Elf und Diskussionen mit Schiedsrichter und Gegenspieler. Durch die dadurch verlorene Souveränität und Konzentration musste man nach einem Abwehrfehler das 0:1 hinnehmen nach 20 Minuten. In der Folge wurde das Spiel noch fahriger und hitziger. Nach einer halben Stunde kam es nach einer (vom Schiedsrichter übersehener) Tätlichkeit zu einem Gerangel der Mannschaften, der Schiedsrichter agierte dabei zwar konsequent, leider jedoch unglücklich aus Binsdorfer Sicht. 10 gegen 10 ging es weiter. Nach einem weiteren Abwehrfehler gab es wieder Rot für Binsdorf (Handspiel) und Elfmeter für die Gäste – 0:2, 36. Minute. Fast im Gegenzug verwandelte Kapitän Alex Pfeffer einen Foulelfmeter zum 1:2 Anschluss (40. Minute). Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte der Gästeverteidiger mit einem Faustschlag gegen Timo Scherer. Mit 18 Leuten auf dem Feld und einem 1:2 Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Dort wurden unsere Jungs dann wachgerüttelt von einem sichtlich verärgerten Trainer.

In der zweiten Halbzeit sah man nun eine komplett andere Mannschaft die, die nun freien Räume geschickt ausnutze und endlich spielerisch zu überzeugen wusste. Timo Scherer glich nach 50 Minuten zum 2:2 aus. Anton Proschkin und Eddi Wagner (62., 66.) drehten das Spiel nun zu Gunsten der Reutewasen-Elf. Die Gäste wurden nun in Schach gehalten und man ging auch nicht mehr auf die Diskussionen der Türken ein. Somit blieb es beim 4:2 Endstand für unsere Jungs.

Nach einer katastrophalen ersten Hälfte,haben die Binsdorfer gezeigt was in der Mannschaft steckt und nochmal Kraft getankt für das schwere Restprogramm. Leider wiegen die zwei roten Karten schwer und das gesamte Team ist nun mehr denn je gefordert, diese Ausfälle zu kompensieren.

Am Sonntag den 14.10.2018 sind die Binsdorfer Gast in Frommern. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.

Die Mannschaft freut sich auf den starken 12. Mann, der dringend benötigt wird in den kommenden Wochen!!