SGM Isingen/Brittheim 3:0 SpVgg Binsdorf


Am Sonntag musste unsere Mannschaft auswärts gegen die SGM aus Isingen/Brittheim ran. Das Spiel war noch keine zwei Minuten alt, da musste Keeper Patrice Jäger das erste Mal hinter sich greifen. Die Binsdorfer Abwehr war vermutlich noch in Gedanken bei der Kabinenansprache von Coach Christoph Schweizer und so konnte der Gästestürmer locker zur Führung einnicken. Die erste Halbzeit war anschließend weitgehend ausgeglichen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich Torchancen und kämpften um jeden Zentimeter. Die Isinger waren dennoch wacher und entschlossener in den einzelnen Aktionen und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem starken Zuspiel stand der Isinger Stürmer völlig blank vor Jäger und konnte ungehindert das 2:0 markieren.

Die Binsdorfer steckten nicht auf und kamen auch zu Torchancen, welche aber alle kläglich vergeben wurden. Nach der Halbzeit konzentrierten sich die Isinger fast ausschließlich auf das Verteidigen und fuhren immer wieder gefährliche Konter Richtung Keeper Jäger. Die Binsdorfer, in Halbzeit Zwei mit deutlich mehr Ballbesitz und Spielanteilen, kamen trotz der Überlegenheit kaum vor das Tor der Heimmannschaft und konnten sich somit wenig zwingende Toraktionen erspielen. Fehlende Cleverness und eine sehr starke Abwehr der Isinger verhinderten ein Durchkommen und somit den Anschlusstreffer, welcher das Spiel noch einmal spannend gemacht hätte. Die Isinger hingegen spielten es clever und nutzen die offene, aufgerückte Abwehr der Binsdorfer mit einem Konter zum 3:0 Endstand.

Am Sonntag gegen den SV Heselwangen heißt es dann Mund abputzen und besser machen. Anpfiff ist hier um 15 Uhr auf dem heimischen Reutewasen.

 

SpVgg Binsdorf – SGM Haigerloch/Trillfingen/Bad Imnau 4:0

 

Am Sonntag gastierte die SGM aus Haigerloch auf dem heimischen Reutewasen. Schon vor dem Spiel war jedem klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden sollte, da man sich in den letzten Spielen immer schwer gegen die Haigerlocher tat.

Beide Mannschaften starteten konzentriert in die Partie und ließen dem Gegenüber kaum Raum zum Kombinieren. Gerade der Gegner aus Haigerloch machte dies in der 1. Halbzeit sehr gut und so kam die Schweizer-Elf nur schwer ins Spiel. So waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Einzig allein Timo Scherer konnte sich, nach einem langen Ball, gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und schoss den Ball, in gewohnter Manier, zum 1:0 ins rechte Eck.

In der 2. Halbzeit kam dann die Tormaschine der Binsdorfer wieder ins Rollen. Nach toller Vorlage von Alexander Pfeffer, war es Kevin Bassard, der zum 2:0 für die Binsdorfer einnetze. Nur ein paar Minuten später zappelte der Ball erneut im Haigerlocher Tor. Nach einem Freistoß von Daniel Berger verpassten Timo Scherer und Alexander Pfeffer nur knapp den Ball, dagegen stand Jonathan Pauli goldrichtig am zweiten Pfosten und versenkte den Ball eiskalt im gegnerischen Gehäuse. Bei den Haigerlochern schwanden nun langsam die Kräfte und man merkte, welch hohen Aufwand sie in Halbzeit Eins betrieben haben.

Nach schöner Ballstafette im Mittelfeld war es dann Cüneyt „Günther“ Arslan mit einem schönen Schlenzer ins rechte, obere Eck, der auf 4:0 erhöhte und seinem Team ein leckeres Schwarzwurstvesper bescherte. Das Spiel war somit entschieden und die Männer vom Reutewasen schalteten einen Gang zurück. Gegen Ende der Partie kamen die Binsdorfer durch den Youngster Sebastian Zehnder nochmals gefährlich vors Gästetor, konnten es aber nicht in Zählbares ummünzen und so blieb es nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der 2. Halbzeit beim 4:0.

Nächste Woche am Sonntag trifft unsere Elf auf die SGM Isingen. Anpfiff ist hier um 15 Uhr auf dem Rasen in Brittheim (am Wasserturm).

 

Altmaterialsammlung

Am Samstag, 07.10.2017 findet wieder unsere große Altmaterialsammlung statt. Gesammelt wird Metallschrott aller Art und Papier.

Nicht mitgenommen werden: Kühlschränke, Reifen, ölhaltige Gegenstände, Bildschirme und Sperrmüll.

Die Gegenstände können auch bei Stefan Lenhart unter: 0172 / 7 222 66 7 angemeldet werden. Bitte das Sammelgut ab ca. 8 Uhr bereitstellen, dass um 9 Uhr bereits gesammelt werden kann! Bitte den Schrott nicht am Abend vorher rausstellen, da uns sonst Schrottdiebe zuvorkommen könnten. LKW mit Ladekran vorhanden!!

C-Jugend

Freundschaftsspiel am 21.09.2017

SGM Geislingen/Erlaheim/Binsdorf-SGM Rosswangen/Erzingen/Endingen 3:4 (2:3)

 

Vorschau

Samstag, 30.09.2017 14.45.Uhr

SGM Geislingen/Erlaheim/Binsdorf-SGM Stein

Trainingszeiten:

Dienstag, 17.00-19.00 Uhr in Binsdorf

Freitag, 17.00-19.00 Uhr in Geislingen

SGM Gruol/SV Heiligenzimmern II – SpVgg Binsdorf 0:3

 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kam unser Team in der 16. Spielminute erstmals gefährlich vor das Tor der SGM. Kevin Bassard hatte sich auf der rechten Seite toll durchgesetzt und den Ball scharf in den Strafraum gebracht, wo Timo Scherer goldrichtig stand und eiskalt zum 0:1 einschob. Kurz vor der Halbzeit wurde das Spiel leider durch eine Schrecksekunde überschattet. Der Torwart der Gastgeber ging plötzlich ohne Fremdeinwirkung mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden und musste nach einer Behandlungspause vom Feld getragen werden. Verdacht auf Riss der Achillessehne. In der Folge konnte der Keeper nicht wieder mitwirken und musste von einem Feldspieler ersetzt werden. An dieser Stelle wünscht die SpVgg Binsdorf alles Gute und schnelle Genesung.

Die zweite Halbzeit begannen die Kicker vom Reutewasen abwartend. Eine knappe Viertelstunde nach Wiederanpfiff war es Jonathan Pauli, nach Eckball von Daniel Berger, der auf 0:2 erhöhte. Binsdorf hatte noch mehrere gefährliche Angriffsaktionen, doch die Vorentscheidung brachte man nicht zustande. Erst kurz vor Schluss konnte Timo Scherer per Nachschuss zum 0:3-Erfolg einnetzen (84.). Durch diese hervorragende Mannschaftsleistung führt unser Team weiterhin die Tabellenspitze an. Jetzt heißt es erst einmal verschnaufen, denn nächste Woche hat die Schweizer-Elf spielfrei! Weiter geht’s auf dem Reutewasen am 08.10.2017 gegen die SGM SV Haigerloch/ TSV Trillfingen II.

Text: Stefan Lenhart / Fotos: Tobias Pauli